Produktionen:

“Drei Schauspieler wechseln in atemberaubendem Tempo ihre Rollen und präsentieren dem Publikum eine gesamte Schiffsmannschaft mit all ihren Eigenheiten.”
(MZ)

“...wunderbar poetisches, komisches, spannendes Erzähl - und Körpertheater...”
(WN Kulturspiegel)
[Bildanzeige durch anklicken]
Menü Bildauswahl Bild 1 anzeigen Bild 2 anzeigen Bild 3 anzeigen Bild 4 anzeigen
Szenenbild Moby Dick
Moby Dick nach Herman Melville
Adaption: Jim Burke, aus dem Englischen von Anna Siegrot
Regie: Lee Beagley, Ausstattung: Anna Siegrot
Theater: Städtische Bühnen Münster, 2001

“So setzt Jim Burke's Bearbeitung des 1851 geschriebenen Romans “Moby Dick” denn auch auf die Schilderung der Ereignisse auf dem Walfänger “Pequod”, zeigt in wortgewaltigen Szenen, die an Shakespeare erinnern, wie 30 Männer sich zu einem irrwitzigen Abenteuer verführen lassen. Drei Schauspieler wechseln in atemberaubendem Tempo ihre Rollen und präsentieren dem Publikum eine gesamte Schiffsmannschaft mit all ihren Eigenheiten.” MZ

“Das Resultat ist wunderbar poetisches, komisches, spannendes Erzähl - und Körpertheater, in dem die Virtuosität der Akteure, das ausgeklügelte Zusammenspiel von Ausstattung und Lichtsetzung und die effektvolle musikalische Beleitung von Christoph McCarthy Hand in Hand gehen.”
WN Kulturspiegel