Produktionen:

“So beeindruckt nicht nur die stimmungsvolle Musik von Andy Frizell ..., sondern auch das Bühnenbild von Anna Siegrot, das mit seinen wenigen, Phantasie anregenden Versatzstücken ein ideales Feld bietet, um seinen Träumen freien Lauf zu lassen.”
(Esslinger Zeitung)

“(...) Überhaupt - die Bühne, die Dramaturgie, die Ideen - die stimmen und glänzen.”
(SWR 2)


Link Nina Urban:
www.ninaurban.de
[Bildanzeige durch anklicken]
Menü Bildauswahl Bild 1 anzeigen Bild 2 anzeigen Bild 3 anzeigen Bild 4 anzeigen
Szenenbild Robin Hood - Auf der Suche nach einer Legende
Robin Hood - Auf der Suche nach einer Legende
Lee Beagley, Thomas Richardt (Uraufführung)
Regie: Lee Beagley
Ausstattung: Anna Siegrot, Musik: Andy Frizell
Theater: JES, Stuttgart, 2005

(Vier junge Dörfler brechen auf, um eine Legende zu suchen. Der Wald, den sie betreten ist eine Welt, die ihnen fremd ist. Sie müssen lernen, zu jagen, sie müssen lernen, zu hungern und sie müssen lernen, sich ihren eigenen Weg zu suchen. Da sie immer tiefer in den Wald eintauchen, verwickeln sich die Abenteurer immer mehr in den Geschichten, die um Robin Hood ranken. Und während sie noch nach der Legende suchen, werden sie selbst zum Teil der Legende.)

“Der Regisseur Lee Beagley und der Dramaturg Thomas Richhardt haben eine Textfassung erarbeitet, die aufgekratzt mit dem Mythos spielt und ihn nutzt für ein Lehrstück in Sachen Theater... In diesem Theater ist alles möglich, da wechseln Figuren die Identitäten wie Hut oder Hose, werden Eisenstangen zu Bäumen und Papierschnipsel zu Blättern. Das Theater gibt sich stets als solches zu erkennen. So wie Hood bloß Legende ist, so ist hier alles nur Spiel mit der Fantasie. (…)
Vergnügliches Theater, nicht nur für Kinder.”
Stuttgarter Zeitung

Prall, gruselig und opulent.”
Stuttgarter Nachrichten

“So beeindruckt nicht nur die stimmungsvolle Musik von Andy Frizell (live dargeboten vom Percussionisten Christian Dähn und dem singenden Ensemble), sondern auch das Bühnenbild von Anna Siegrot, das mit seinen wenigen, Phantasie anregenden Versatzstücken ein ideales Feld bietet, um seinen Träumen freien Lauf zu lassen.”
Esslinger Zeitung

“(...) Überhaupt - die Bühne, die Dramaturgie, die Ideen - die stimmen und glänzen.”
SWR 2