Stücke:

 

Am Anfang war ...
"Sich verlieben" heißt hier
nichts anderes, als das Opfer
des eigenen Nervensystems zu sein.

 

Von Bedeutung und Notwendigkeit
der Liebe vor dem Hintergrund
evolutionsbiologischer Erkenntnisse.
Oder: "Am Anfang war ... , Ein Monolog"

Uraufführung JES 2004
Besetzung: Sie, über 50
Kontakt: Anna Siegrot

 

Sie: (…) vor 55 Millionen Jahren die ersten affenähnlichen Wesen und dann, jetzt wird es für uns interessant, erst vor 150 000 Jahren die ersten sogenannten Menschen : homo sapiens sapiens, die vor etwa 100 000 Jahren begannen aus Afrika zu emigrieren, um den Rest der Welt zu besiedelten. 150 000 Jahre, (weist auf Zeitschiene) das ist in den Augen der Evolution ein Wimpernschlag. Das sind lediglich 5000 Generationen. Das ist nichts. Der Mensch hat
sich in dieser Zeit so gut wie gar nicht verändert. (…)

Der Grund, warum der Mensch nach Partnern mit diesen Eigenschaften sucht, liegt darin, dass unser Gehirn und damit unser Kopf (macht einen Kringel) proportional zu unserem Körper zu groß ist. Ein Mensch muss so unausgebildet - wie er nach der Geburt und noch Monate danach sein wird - geboren werden, da er sonst nicht durch den weiblichen Geburtskanal passen würde. Und die Zeit und der Aufwand so ein unterentwickeltes Wesen aufzuziehen, kann bloß schwer von nur einem der Elternteile erbracht werden. (…)

Ich weiß, … einige von ihnen denken gerade, dass das überholter Unsinn ist. Dass sie sehr wohl in der Lage sind, ein Kind allein aufzuziehen. Aber, das wissen sie, ihre Gene wissen das nicht. Ihre Gene sind nicht auf das 21 Jahrhundert geeicht, nein, nein, die befinden sich immer noch hier, (sie zeigt wieder die Evolutionszeitschiene) hier in einer Höhle in der Graslandschaft Afrikas.

(…)

Die Vorstellung ist traurig nicht?
Der Hypothalamus, sendet ein paar Signale, Adrenalin mischt sich ins Blut, kursiert durch die Venen, erhöht den Herzschlag. Das Puppern ihres Herzens, feuchte Handflächen, der angenehme Schwindel im Kopf, … nichts weiter als ein kleiner Hormonschub, der als Begierde interpretiert wird. Und das nächste was du weißt, ist, dass du quer durch den Raum tappst, dein Herz schlägt bis zum Hals und sagst: "Hallo".

"Sich verlieben" heißt hier nichts anderes, als das Opfer des eigenen Nervensystems zu sein.